Eine brennende Frage? Rufen Sie uns an: Brennende Frage? Rufen Sie an: 041 410 01 50


AGB'S

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Allgemeine Punkte

1.1. Die allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend AGB genannt) regeln die umfassenden Geschäftsbedingungen zwischen der SOFTRIDGE AG und ihren Kunden. 
 

2. Angebot

2.1. Das Angebot richtet sich an Kunden mit Wohnsitz in der Schweiz oder im Fürstentum Liechtenstein. Die Angebote sind freibleibend und sind nicht als bindende Offerten zu verstehen.

2.2. Der Kunde erhält eine Bestelleingangsbestätigung, welche nicht verbindlich ist. Wir behalten uns vor Bestellungen dann nicht anzunehmen, wenn mehr als haushaltsübliche Mengen eines Artikels bestellt werden. Ein Auftrag kommt erst durch die Bestätigung des Versands oder der Bereitschaft zur Abholung der bestellten Ware zustande.


3. Bestellung, Lieferung und Stornierungen

3.1. Bestellungen gegen Rechnung (Powerpay) werden ausschliesslich über die Internetseite www.softridge.ch entgegengenommen, und ist ausschliesslich verfügbar für Volljährige Kunden. Wird nach der Bestelleingangsbestätigung festgestellt, dass ein Artikel nicht lieferbar ist, wird die entsprechende Bestellung storniert. Weitergehende Ansprüche kann der Kunde nicht geltend machen. Die im Angebot oder in der Bestelleingangsbestätigung genannte Lieferfrist gilt nur als Richtwert und ist nicht verbindlich.

Bestellungen bis 17.00 Uhr, falls an Lager, werden am gleichen Tag versendet.
Vorbestellte Produkte werden auf den angegebenen Erscheinungstermin ausgeliefert.
Alle Erscheinungstermine sind ohne Gewähr.

3.2. Teillieferungen sind möglich. Kann ein Teil der bestellten Ware nicht geliefert werden, so besteht kein Recht auf Stornierung der gesamten Bestellung. Weitergehende Ansprüche kann der Kunde nicht geltend machen.

3.3. Die Lieferung erfolgt ausschliesslich an Adressen in der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein auf Kosten und Gefahr des Kunden. Der Kunde hat die Möglichkeit, bei der Bestellung die kostenpflichtige Option A Post + oder Eingeschrieben zu wählen, welche sicherstellt, dass bei einem Transportschaden/Verlust die bestellte Ware versichert ist.

3.4. Der Kunde verpflichtet sich, die angelieferte/abgeholte Ware sofort auf Richtigkeit, Vollständigkeit und Unversehrtheit zu überprüfen. Schäden an der gelieferten/abgeholten Ware müssen schnellstmöglich, spätestens aber innert 3 Kalendertage gemeldet werden. Bei Beanstandungen müssen sämtliche Teile der Originalverpackung aufbewahrt werden.

3.5 Stornierung einer Bestellung: Stornierungen erfolgen ausschliesslich über das "Kundenkonto" im "Admin Bereich" unter "Bestellungen". Sie sind in der Regel kostenfrei und problemlos möglich, solange die Bestellung noch nicht ausgelöst wurde. Sollte das Produkt oder die Bestellung jedoch bereits ausgelöst worden sein, ist der Kunde verpflichtet den Artikel zu erwerben.


4. Preise

4.1 Wir behalten uns das Recht vor, den Preis jederzeit zu ändern. Es gilt der Preis, der zum Zeitpunkt der Bestellung publiziert ist. Preisänderungen, die nach der Bestellung erfolgt sind, werden nicht berücksichtigt.

4.2. Alle Preise verstehen sich inkl. Mehrwertsteuer und vorgezogener Recyclinggebühr (VRG) in Schweizer Franken. Technische Änderungen, Irrtümer und Druckfehler bleiben vorbehalten.


5. Zahlung

5.1. Es gelten die auf www.softridge.ch angegebenen Zahlungsmittel. Einzelne Zahlungsmittel können ohne weitere Begründung generell oder für einzelne Kunden ausschliessen. Wir behalten uns das Recht vor, Bonitätsabklärungen über den Kunden einzuholen. Zu diesem Zweck können Kundendaten an Dritte weitergeleitet werden.

Kauf auf Rechnung mit Teilzahlungsoption (PowerPay):

Bei Kauf auf Rechnung (PowerPay) ist die Kundschaft verpflichtet, den Rechnungsbetrag innert 10 Kalendertagen nach Erhalt der Lieferung zu begleichen, ansonsten kommt die Teilzahlungs-Option zum tragen.

MF Group / PowerPay bietet als externer Zahlungsdienstleister die Zahlungsart “Kauf auf Rechnung” an. Mit der Auftragsrechnung können Sie Ihren Onlineeinkauf einfach per Rechnung begleichen. Sollten Sie auf eine Zahlung im vorgegebenen Zeitrahmen verzichten, erhalten Sie nachträglich im Folgemonat eine Monatsrechnung mit Bestellübersicht.

Beim Abschluss des Kaufvertrags übernimmt PowerPay die entstandene Rechnungsforderung und wickelt die entsprechenden Zahlungsmodalitäten ab. Bei Kauf auf Rechnung akzeptieren Sie zusätzlich zu unseren AGB, die AGB von PowerPay. (powerpay.ch/de/agb).

5.2. Beim Kauf mit Kreditkarten erfolgt die Belastung zum Zeitpunkt der Bestellung. Bei Bezahlung mit Kreditkarten werden die Daten verschlüsselt (SSL) übertragen. Beim Kauf auf Vorauskasse wird die Bestellung erst ausgelöst, sobald die entsprechende Zahlung  eingetroffen ist. Bei knapper Warenverfügbarkeit kann es vorkommen, dass Ware mit dem Status "ab Lager lieferbar" bis zur Bestellungs-Auslösung nicht mehr sofort auslieferbar ist. Trifft die Zahlung nicht innert 7 Tagen ein, wird die Bestellung automatisch annulliert. Wird vereinbart, dass die bestellte Ware in einer Filiale durch den Kunden abgeholt wird, so ist bei der Abholung der gesamte Kaufpreis zu bezahlen.


6. Garantie und Reparaturen

6.1 Rückgabe- und Umtauschrecht

Der Kunde hat kein generelles Rückgabe- und Umtauschrecht. Die Rechnung gilt als Garantieschein. Dieser ist sorgfältig aufzubewahren. Die Retoure  muss in jedem Fall schriftlich über E-Mail beantragt werden. Eine Retoure ist innert 5 Tagen nach Erhalt der Ware möglich. Massgebend ist das Datum der Auslieferung. Die Rücksendung der Ware hat originalverpackt, komplett zu erfolgen. Sie erfolgt auf Kosten und Risiko des Kunden. Wir empfehlen den Versand via eingeschriebener Post bzw. A Post Plus.

Adresse für Retouren:

SOFTRIDGE AG
Stadelhoferstr. 8
8001 Zürich

6.2 Vorgehen bei defekten Geräten

Der Kunde kann einen Mangel am Gerät geltend machen, sofern keine Ausschlussgründe vorliegen. Ausschlussgründe können insbesondere Elementarschäden, Feuchtigkeitsschäden, Schlag- oder Sturzschäden, natürliche Abnutzung, Softwareprobleme, Fehlmanipulationen, Beschädigungen durch Einwirkung von Aussen sowie Eingriffe in das Produkt oder dessen Modifikation sein. Ausgeschlossen von der Garantie sind Verschleissteile, Batterien, Akkus. Liegt ein Mangel vor, welcher nicht unter die Ausschlussgründe fällt, so wendet sich der Kunde an die vom Hersteller definierte Servicestelle. In jedem Fall muss die Retoure vorgängig mit uns abgesprochen werden. Andernfalls kann eine Umtriebsentschädigung in der Höhe von CHF 25.00 geltend gemacht werden.

Defekte Geräte werden nicht abgeholt. Der Kunde hat das defekte Gerät auf eigene Kosten und Gefahr an die bezeichnete Servicestelle zu schicken oder am bezeichneten Ort abzugeben. Die Geräte sind mit sämtlichem Zubehör in der Originalverpackung mit Beilage des Verkaufsbeleges einzuschicken.
Wird festgestellt, dass ein eingesendetes Gerät nicht unter die Garantie fällt, wird automatisch ein Kostenvoranschlag über die zu erwartenden Reparaturkosten erstellt.

6.3 Garantiefrist und Herstellergarantie

Die Garantiefrist beträgt für Neugeräte 2 Jahre. Der Garantieaustausch oder die Garantiereparatur führt zu keiner Verlängerung der ursprünglichen Garantiefrist. Durch die Garantie wird die gesetzliche Gewährleistungspflicht nicht eingeschränkt.

Der Kunde muss diese direkt bei der vom Hersteller bezeichneten Servicestelle geltend machen. Der Kunde nimmt zur Kenntnis, dass die Garantiebestimmungen des Herstellers in der Regel lediglich ein Recht auf Nachbesserung (Reparatur) bzw. Austausch (Ersatzlieferung) vorsehen, sofern keine Ausschlussgründe vorliegen. Der Kunde hat keinen Anspruch auf Schadenersatzansprüche oder eine Umtriebsentschädigung.

Der Entscheid über die Art der Mangelbehebung liegt in der Regel beim Hersteller. Für die Dauer der Reparatur oder der Zeit bis zur Lieferung eines Austauschgeräts besteht kein Anspruch auf ein kostenloses Ersatzgerät. Wird das defekte Gerät vom Hersteller ersetzt, so wird das Austauschgerät dem Zeitwert des defekten Geräts angepasst. Wird ein Gerät repariert oder ausgetauscht, führt dies nicht zu einer Verlängerung der ursprünglichen Garantiedauer.


7. Haftung

Schadenersatzansprüche aus Unmöglichkeit der Leistung, aus Vertragsverletzung, aus Verschulden bei Vertragsschluss und aus unerlaubter Handlung, sind, soweit nicht vorsätzliches oder grobfahrlässiges Handeln vorliegt, ausgeschlossen. Die Haftung für indirekte Schäden und Folgeschäden, die sich aus dem Gebrauch, durch Fehlleistung oder Leistungsausfall ergeben, ist ausgeschlossen.
 

8. Datenschutzerklärung

SOFTRIDGE legt grossen Wert auf Datenschutz sowie auf Offenheit und Transparenz bei der Verarbeitung von Personendaten. Aus diesem Grund erläutern wir wie wir Personendaten verarbeitet schützten.

8.1 Wer ist für Personendaten verantwortlich?

Das schweizerische Unternehmen SOFTRIDGE AG ist nach dem anwendbaren Datenschutzrecht für die Personendaten betroffener Personen verantwortlich. 

8.2 Wo werden Personendaten gespeichert?

Die Daten, die wir von unseren Kunden erheben, werden in der Schweiz gespeichert, können aber auch in ein Land ausserhalb der Schweiz übermittelt und dort verarbeitet werden. Die Weitergabe von Personendaten erfolgt nach geltendem Recht.

8.3 Wer hat Zugang zu Ihren Daten?

Personendaten können innerhalb der SOFTRIDGE weitergegeben werden.

Weitergabe, Verkauf und Austausch von Personendaten zu Marketingzwecken an Dritte sind ausgeschlossen. Die Weitergabe von Daten an Dritte dient ausschliesslich dazu, unseren Kunden unsere Dienstleistungen zur Verfügung stellen zu können.

8.4 Was ist die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung?

Bei jeder spezifischen Verarbeitung von Personendaten, die wir erfassen, informieren wir unsere Kunden darüber, ob die Bereitstellung von Personendaten gesetzlich vorgeschrieben oder zum Abschluss eines Vertrags erforderlich ist, sowie darüber, ob Personendaten zwingend bereitgestellt werden müssen und welche Nachteile es hat, wenn sie nicht zur Verfügung gestellt werden.

8.5 Welche Rechte haben betroffene Personen?

Recht auf Zugang:
Betroffene Personen haben das Recht, jederzeit Auskunft über ihre bei uns gespeicherten Daten zu verlangen. Betroffene Personen können sich an SOFTRIDGE wenden, um ihre Personendaten per E-Mail zu erhalten.

Recht auf Daten Portabilität:
Verarbeitet SOFTRIDGE, gestützt auf die Einwilligung einer betroffenen Person oder auf einen Vertrag, Personendaten mithilfe automatisierter Verfahren, kann die betroffene Person verlangen, dass ihr eine Kopie der Daten zugestellt wird. Das gilt nur für Personendaten, die uns die betroffene Person bereitgestellt hat.

Recht auf Berichtigung: 
Die betroffene Person hat das Recht, die Berichtigung oder Vervollständigung ihrer Personendaten zu verlangen, wenn diese unrichtig oder unvollständig sind.
Betroffene Personen, die ein Konto bei SOFTRIDGE besitzen, können ihre Personendaten bearbeiten.

Recht auf Löschung:
Betroffene Personen haben jederzeit das Recht auf Löschung ihrer von SOFTRIDGE verarbeiteten Personendaten, ausser in den folgenden Fällen:

* wenn im Zusammenhang mit einem Kauf/Ankauf eine Pflicht zur Buchführung und Aufbewahrung besteht und Personendaten gespeichert werden müssen.

Recht auf Widerspruch gegen die Datenverarbeitung bei berechtigtem Interesse: 
Betroffene Personen haben das Recht, der Verarbeitung ihrer Personendaten, die auf dem berechtigten Interesse von SOFTRIDGE beruht, zu widersprechen. In diesem Fall verarbeiten wir die Personendaten nur dann weiter, wenn wir einen rechtmässigen Grund für den Prozess nachweisen können, der Vorrang vor den Interessen und Rechten der betroffenen Person hat.

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde: 
Betroffene Personen, die der Ansicht sind, dass SOFTRIDGE ihre Personendaten falsch verarbeitet, können sich an uns wenden. Ausserdem haben sie das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde.

Aktualisierung unserer Datenschutzerklärung:
Gelegentlich müssen wir unsere Datenschutzerklärung aktualisieren. Die neueste Version der Datenschutzerklärung ist immer auf unserer Website verfügbar. Wir informieren unsere Kunden über alle wesentlichen Änderungen an der Datenschutzerklärung, zum Beispiel den Zweck für die Verwendung von Personendaten.

8.6 Aufbewahrungspflicht / Löschung der Daten

Die Daten werden 10 Jahre lang aufbewahrt und anschliessend nach Ende der Vertragsbeziehung gelöscht.
 

9. Gerichtsstand, anwendbares Recht

Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen können jederzeit geändert werden. Es ist ausschliesslich schweizerisches Recht anwendbar.
Der Gerichtsstand ist Zürich.